Das                    
StrömAtelier

Jin Shin Jyutsu & mehr

WILLKOMMEN!

Christa Seibert

Jin Shin Jyutsu, Qigong & mehr

Donnerstag und Freitag nach Vereinbarung

Wir sind ein Team autorisierter Praktiker und  Selbsthilfe-lehrer der sanften und zeitlosen Harmonisierungskunst des Jin Shin Jyutsu, dessen Bedeutung als „Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden, wissenden Menschen“ wir beim Wort nehmen. Gesundheit ist für uns mehr als die Abwesenheit von Krankheit - und Harmonie ihr Synonym. - Unser moderner Lebensstil mit seinen wachsenden Anforderungen und seinem Zeitdruck bringt uns leicht aus dem geistig-seelisch-körperlichen Gleichgewicht. Dieses mit Einfühlungsvermögen und dem ganzheitlichen Blick wieder herzustellen helfen ist uns ein Herzensanliegen.

Aktuelle Neuigkeiten aus dem StrömAtelier finden Sie hier:

 

Jon Michael Winkler

Jin Shin Jyutsu & mehr

Montag und Dienstag nach Vereinbarung

Uns selbst hat die Kunst des Jin Shin Jyutsu durch Krisen und aus Krankheit geführt, hat uns zu mehr Energie, Resilienz und Lebensfreude verholfen. Als alltäglicher Begleiter ist es uns ans Herz gewachsen, zu einem Schatz geworden, den wir gerne teilen wollen - jede(r) von uns mit den ganz eigenen Schwerpunkten und weiteren Sachgebieten. Zögern Sie also nicht uns anzusprechen, egal zu welchem Thema. Wir haben unsere Wirkungsstätte nicht umsonst Atelier genannt - um maßgeschneiderte Lösungen mit Hand und Fuß anbieten zu können, die Sie zur Gestaltung Ihrer persönlichen Version dieser zeit- und mühelosen Lebenskunst inspirieren sollen. 

 Jin Shin Jyutsu beabsichtigt nicht die Behandlung durch medizinisch anerkannte Instanzen wie Ärzte oder Heilpraktiker zu ersetzen. 

Herzlich willkommen,
Alexandra!

Wir freuen uns Alexandra Oster   im StrömAtelier begrüßen zu dürfen

Seit November 2023 hat sich die Praktikerin Alexandra Oster im StrömAtelier eingefunden, um sich der Kunst des Jin Shin Jyutsu zu widmen. Zunächst wird sie hier am Mittwochabend (nur nach Vereinbarung) praktizieren. Unter der Kontaktseite unserer Homepage finden Sie die entsprechenden Daten dazu, mehr zu Ihrer Person über den Button hier unten:

Eine Bitte an unsere Besucherinnen und Besucher

Seit März 2023 sind wir nun als Praktiker des Jin Shin Jyutsu in unserem StrömAtelier tätig und sehr glücklich darüber, dass unser Traum, diese wundervolle Harmonisierungs- und Lebenskunst mehr Menschen bekannt zu machen und sie damit zu bereichern, schon sehr greifbare Form angenommen hat. Wenn auch Sie finden, dass die Anwendungen in unserem StrömAtelier Ihnen gut getan haben, und dass das mehr Menschen wissen sollten, dann würden wir uns sehr über eine positive Bewertung unter folgendem Link (bei "Rezension schreiben") freuen:

Vielen Dank!

Ausschnitt aus dem"Kojiki"

Was ist Jin Shin Jyutsu?
"Durch Jin Shin Jyutsu werden wir uns der Tatsache bewusst, dass wir alles, was wir zu Harmonie und Gleichgewicht in Körper, Geist, Seele, Gefühlen und Verdauung brauchen, innerlich SELBST besitzen." 
Mary Burmeister, Selbsthilfebuch 1

Wie viele andere traditionelle Philosophien in Asien (wie auch anderer Teile der Welt) geht das Jin Shin Jyutsu davon aus, dass neben dem sichtbaren und greifbaren Körper mit seinen anatomischen Gegebenheiten, dieser auch von einer speziellen Energie durchströmt wird. Solange diese „Lebens-energie“ durch bestimmte Bahnen („Meridiane“) fließt, ist der Organismus im Gleichgewicht und harmonisch ausgerichtet. Durch äußere wie innere Faktoren kann er aber aus der Balance geraten, die sog. „Sicherheitsenergieschlösser“ blockieren, ähnlich wie Sicherungen in einem Stromnetz, um weitere Schäden durch Überspannung abzuwenden. Dadurch verlässt der Strom der Lebensenergie an dieser Stelle allerdings seinen ursprünglichen Weg und weicht auf andere aus, was zu neuen Belastungen und Beschwerden führen kann. Durch das Auflegen der Finger oder Hände auf besagte blockierte Sicherheitsschlösser können sich diese wieder öffnen. Die so aktivierten Selbstheilungskräfte des/der Behandelten lassen so dem Fluss der Lebensenergie auf der ihm vorbestimmten Bahn wieder freien Lauf. Die natürliche Ordnung kann sich wieder herstellen.

Woher kommt Jin Shin Jyutsu?

"JIN SHIN JYUTSU ist wirklich die Kunst des Glücklichseins, die Kunst der Langlebigkeit und die Kunst der Güte. Es ist die Kunst des Schöpfers für MICH ganz persönlich, die Kunst MICH SELBST KENNEN (mir helfen) ZU LERNEN." Mary Burmeister, Selbsthilfebuch 1

Jiro Murai (1886-1960) entstammte einer japanischen Ärztefamilie. 1912, während der Endphase einer lebensbedrohlichen Krankheit, entdeckte er die heilsame Wirkung der Mudras (spezielle Fingerhaltungen bei Meditationen) für sich und überlebte entgegen allen ärztlichen Vorhersagen. Damals gelobte er, den Ursachen auf den Grund zu gehen und begann mit der Erforschung dessen, was er später „Jin Shin Jyutsu“ nannte, die „Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden, wissenden Menschen“. Seine Heilungserfolge sprachen sich allmählich herum und so befahl ihn der japanische Kaiser bald zu sich, um ihn, seine Familie und dem Hof nahe stehende Personen zu behandeln. Der höchstzufriedene Tenno gewährte Murai daraufhin als Entlohnung für seine Dienste den gewünschten freien Zugang zur kaiserlichen Bibliothek, um dort die alten Schriften studieren zu können. Im „Kojiki“, dem „Buch der alten Dinge“, dem ältesten Buch der japanischen Literatur (712 n.u.Z.), fand er schließlich in verschlüsselter Form das, was die Grundlagen dieser von ihm wiederentdeckten Harmonisierungskunst ausmacht, welcher er fast 50 Jahre seines Lebens gewidmet hat. 

Mary Burmeister (1918-2008) wurde als Mariko Iino, Tochter japanischer Eltern in den USA geboren. In den vierziger Jahren ging sie auf der Suche nach ihren kulturellen Wurzeln nach Japan, wo sie Diplomatie studierte und sich ihren Aufenthalt als Übersetzerin finanzierte. Sie lernte Jiro Murai bei einem Vortrag kennen, welcher seinerseits von der tüchtigen, intelligenten Frau schon gehört hatte. Er bot ihr an, ein Geschenk von ihm nach Amerika mitzunehmen und ob sie es annehmen wolle. Ohne genau zu wissen, was sie erwartete, stimmte sie zu und wurde so seine Schülerin – 7 Jahre in Japan und weitere 5 durch Briefkontakt in den USA. Mary studierte eifrig das Gelernte weiter und „übersetzte“ die Lehre Murais aus der japanischen Bildwelt in die Begrifflichkeiten und Vorstellungen des Westens, bevor sie es als Nachbarschaftshilfe anwendete, die ihr einen regen, ständig wachsenden Zulauf bescherte, bis sie schließlich in Scottsdale, Arizona ihr erstes Büro einrichtete. Dieses entwickelte sich zur Weltzentrale des Jin Shin Jyutsu und zog bald Schüler:innen aus den Staaten, Europa und dem Rest der Welt an.

Logo

Jin Shin Jyutsu ist eine überkonfessionelle zeitlose Harmonisierungskunst, die dem Wohl der Menschen dienen soll, daher sind uns alle Menschen willkommen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung.

Jin Shin Jyutsu beabsichtigt nicht die Behandlung durch medizinisch anerkannte Instanzen wie Ärzte oder Heilpraktiker zu ersetzen.

© Jon Michael Winkler 2023. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.